Tierheim

0461-51598

Tierschutzverein

0461-582744



Bereits 20 Grad Außentemperatur können schnell lebensbedrohlich werden!!

Gedankenlosigkeit oder Fehleinschätzung...

Jedes Jahr sterben Hunde im aufgeheizten Auto, weil Tierhalter die Gefahr eines Hitzschlags beim Tier unterschätzen.

 

Bereits ab 20 Grad Außentemperatur kann sich das Autoinnere schnell aufheizen. Wenige Minuten reichen dann aus, um einen Hund in eine lebensbedrohliche Situation zu bringen. Im Gegensatz zu uns Menschen schwitzen Hunde nicht, sondern regulieren ihren Wärmehaushalt durch Hecheln. Dabei verliert der Hund viel Wasser. Wenn er dann nicht die Möglichkeit erhält zu trinken, steigt die Körpertemperatur an und es kommt zu einem Hitzschlag, weil lebenswichtige Organe nicht mehr ausreichend durchblutet werden. (Quelle: TASSO e.V.  …. mehr)

Kater, nicht gechippt, kein Tattoo, nicht kastriert.

Fundort: Klappholz am 21.05.2019

Der Kater befindet sich derzeit beim Finder, Kontaktdaten liegen uns vor.

"Nordjob" - eine Informationsveranstaltung für Schüler/innen

mehr

Am 01. Mai fiel bei uns um 9.00 Uhr der "Startschuss" zum Marsch "1000km gegen Rasselisten". Diverse Vierbeiner hatten sich mit ihren Besitzern und Gassigängern eingefunden und waren mit am Start. Begleitet wurde der Aktionsbeginn mit einem Bücher- und Tierbedarf-Flohmarkt, sowie mit Info-Ständen von Fair-Dogs Dänemark/Deutschland und von uns. Damit niemand frühzeitig entkräftet aufgeben musste, hatte unser Klönschnack-Team für ein sehr umfangreiches und leckeres Frühstück gesorgt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Gästen und den fleißigen Helfern. Wir wünschen den Initiatoren mit ihrer Aktion sehr viel Aufmerksamkeit, viel Erfolg und viel Spaß!

Workshop mit Normen Mrozinski

Einschätzung,Training und sicherer Umgang mit Hunden

Workshop für Tierpfleger*innen, Hundetrainer*innen und andere Wissbegierige

03. Und 04.09.2019 jeweils von 10 – 17 Uhr

weitere Infos

Der Osterhase (alias Tim Jansen) war bei uns und hat unseren Schützlingen reichlich Ostergeschenke da gelassen. Dafür herzlichen Dank! Hundedame Püppi hat die ordnungsgemäße Übergabe überwacht und alles für gut befunden.

Nico hat den Erhalt seines Führerscheines gefeiert. Er hat zur Party ins Roxy geladen unter dem Motto „Hör mal, wer da hämmert“ und es sind doch tatsächlich fast 400 Gäste gekommen.

Nach Abzug einiger kleiner Unkosten ist ein Betrag in Höhe von 2.100,- Euro (kein Druckfehler!!) verblieben, den Nico an das Tierheim gespendet hat. 

Wir sagen ihm und seinen wohlwollenden Gästen von Herzen tierisch Dankeschön!

Lasse, Louisa und Amelia haben an unsere Fellnasen gedacht und uns eine liebe Spende über 24,50 Euro vorbei übergeben. Herzlichen Dank!

Monja Bötel hat zusammen mit Bibi Lorenzo, Birgit Wilhelmi und Nadine Schubert von der Bären Apotheke Großenwiehe selbst gespendet und auch Spenden der Bewohner in Großenwiehe gesammelt und an uns übergeben. Vielen Dank dafür!!


Greta grüßt aus ihrem neuen Zuhause... mehr

Saphira grüßt aus ihrem neuen Zuhause... mehr

Lucy und Tinka grüßen aus ihrem neuen Zuhause... mehr

Garfield ist über die Regenbogenbrücke gegangen... mehr