Der Vorstand des Tierschutz Flensburg und Umgebung e.V.

hat als Betreiber des Tierheims Flensburg folgenden Beschluss gefasst:

 

Um weder Sie noch unsere Mitarbeiter/innen und damit die Versorgung der Tiere zu gefährden,

wird das Tierheim Flensburg für den öffentlichen Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

 

Unsere Jugendgruppentreffs pausieren bis auf Weiteres. Wenn es wieder los geht, geben wir es hier und auf Facebook bekannt.

 

Fundtiere können weiterhin abgegeben werden.

 

Gerne machen wir persönliche Termine mit Interessenten, die ein bestimmtes Tier kennenlernen möchten.
Bitte Kontaktaufnahme per Telefon unter 0461-51598 oder per E-Mail: 138@tierschutz-flensburg.de

 

Wie immer freuen wir uns auch in diesen schwierigen Zeiten über Spenden, die dem Wohl und der Versorgung unserer Schützlinge dienen. Da wir Ihre Spenden derzeit leider nicht persönlich entgegennehmen können, wäre es schön, wenn Sie Sach- und Futterspenden bitte vor dem Tor ablegen und uns kurz per Telefon (0461-51598) informieren. Wenn dies in der Zeit von Montag bis Freitag 9.00 - 11.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 15.00 - 17.00 Uhr geschieht ist auch gewährleistet, dass die Spenden zügig "reingeholt" werden. Und wer uns finanziell etwas unter die Pfoten und Arme greifen möchte, kann dieses über unsere Spendenkonten und per paypal über den Spendenbutton machen. Wie immer gilt: Jede Unterstützung ist wichtig - es gibt keine zu kleine Hilfe! VIELEN DANK!

 

Ergänzung am 31.03.2020

 

Um einerseits unsere Tierheim-Mitarbeiter/innen zu entlasten und anderseits den Tieren auch in diesen schwierigen Zeiten ein Stück Normalität und Abwechslung zu bieten, haben wir bis zum heutigen Tage das Gassigehen und die Kleintierbetreuung inkl. Katzenkuscheln – unter bestimmten, strengen sicherheitsrelevanten Auflagen – für Nichtangestellte weiter ermöglicht.

Da unsere Mitarbeiter jedoch ständig sinnlosen, wiederkehrenden Diskussionen über die einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen bis hin zu persönlichen verbalen Angriffen ausgesetzt waren, wird das Gassigehen sowie die Katzen- und Kleintierbetreuung für Nichtangestellte bis auf Weiteres eingestellt.

Der Tierschutzverein Flensburg und Umgebung e.V. ist der Betreiber des Tierheims Flensburg. Vertreten wird der Verein durch den Vorstand, der somit als Arbeitgeber der Tierheim-Mitarbeiter fungiert und diesen gegenüber eine Fürsorgepflicht hat. Wir – die Vorstandsmitglieder – sehen uns zu dieser Maßnahme leider gezwungen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter und damit auch den Betrieb des Tierheims Flensburg nicht durch Ignoranz und Egoismus Einzelner zu gefährden!

 

Im Tierheim bekannte Interessenten, die einen bestimmten Hund adoptieren möchten, wird weiterhin die Möglichkeit gegeben, ihren möglichen zukünftigen Hund besser kennen zu lernen – bitte nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

 

Die weiteren, bereits bekannten - oben aufgeführten – Regelungen haben weiterhin Gültigkeit.

 

 Wir hoffen, Sie bald im Tierheim wieder begrüßen zu können – bleiben Sie gesund!


Herzlich willkommen auf den Seiten des Tierheims Flensburg!

Seit unserer Gründung im Jahre 1940 haben wir Tausende hilfsbedürftige Tiere bei uns aufgenommen und versorgt, oft auch aufgepäppelt und vor dem sicheren Tod gerettet. Allein im Jahr 2019 waren es mehr als 1.200 Schützlinge, die bei uns Unterschlupf gefunden haben.

Wir sind kein städtisches Tierheim, sondern eine als gemeinnützig anerkannte, vereinsgeführte Einrichtung.

Somit sind wir auf Ihre/Deine Unterstützung angewiesen in Form von Spenden, Mitgliedschaften und ehrenamtlicher Tätigkeit.

Jegliche Unterstützung ist sehr willkommen - es gibt keine zu kleine Hilfe.

An 365 Tagen im Jahr kann man bei uns im Tierheim vorbeischauen und uns und die untergebrachten Tiere kennenlernen.

Wir freuen uns, Sie / Dich kennenzulernen - bis bald im Tierheim!


PayPal


Fundtiere

Entlaufene Tiere finden schneller nach Hause, wenn sie gechippt und registriert sind.

Der Tierarzt chippt zwar auf Wunsch, registrieren muss der Besitzer das Tier allerdings! (z.B. bei Tasso... hier)

Wichtig ist es auch, im Falle eines Umzuges die registrierten Daten des Haustieres zu aktualisieren!


Männlich, unkastriert, kein Chip

Bei uns seit 26.09.2020

Fundort: Ellund


Geschlecht unbekannt

ca. 12 Wochen alt, wild

Bei uns seit 25.09.2020

Fundort: Timmersik


Männlich, unkastriert

sehr abgemagert

Bei uns seit 26.09.2020

Fundort: Marienhölzung



männlich, unkastriert

Bei uns seit 24.09.2020

Fundort: Maasbüll


weiblich, kein Chip

Bei uns seit 24.09.2020

Fundort: Ritterstr./FL


männlich, kein Chip

ca. 5-7 Wochen alt

Bei uns seit 16.09.2020

Fundort: Hafendamm, FL






80 Jahre und kein bisschen feiern

 

Der Tierschutz Flensburg und Umgebung e.V. kann in diesem Jahr auf sein 80-jähriges Bestehen zurückblicken. Leider hat Corona uns ein Strich durch die Feierlichkeiten gemacht, denn eigentlich hatten wir am 16. August unseren alljährlichen „Tag der offenen Tür“ geplant - mit kleinen Highlights zum Jubiläum. Doch aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben.
 

Auch wenn nicht direkt zu unserer eigentlich angedachten Feier, so hat Frau Oberbürgermeisterin Simone Lange es sich trotz Corona nicht nehmen lassen, uns zu besuchen und sich einen ausführlichen Einblick über unsere Arbeit zu verschaffen.
 

Somit feiern wir hoffentlich im nächsten Jahr einfach nach und sagen dann

80 plus 1!

 


Kastration von Katzen ist Tierschutz! - Aktion zur Kastration von freilebenden Katzen ab 15. Februar 2020

Katzen sind für viele Menschen faszinierende Tiere und liebgewonnene Hausgenossen. Sie können ab einem Alter von ca. sechs Monaten geschlechtsreif werden. Von einer nicht kastrierten Katze und deren Jungen kann es innerhalb eines Jahres bis zu 35 Nachkommen geben.

 

Freilebende Katzen finden oft nicht ausreichend Nahrung, sind häufig krank oder verletzt und daher auf die Fürsorge von Menschen angewiesen. Zu viele freilebende Katzen können außerdem die Populationen von Wildvögeln und anderen Kleintieren beeinflussen.

 

Auch 2020 unterstützt das Land Schleswig-Holstein die Aktion zur Kastration von freilebenden Katzen. Ab dem 15.02.2020 können herrenlose Katzen, die sich nicht in menschlicher Obhut befinden, in Teilen Schleswig-Holsteins kastriert werden. Die dabei entstehenden Kosten werden über einen von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein verwalteten Fonds abgerechnet. Es handelt sich hierbei um ein Gemeinschaftsprojekt von Tierschutzverbänden, der Tierärzteschaft, der kommunalen Familie, des Landesjagdverbands und des Landes Schleswig-Holsteins. Das Angebot richtet sich vor allem an Tierschutzvereine, aber auch an andere Überbringer aufgefundener Katzen.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion ist, dass die Katzen in einer der teilnehmenden Gemeinden gefangen wurden und dass von denjenigen, die eine Katze zur Kastration bringen, ein dafür vorbereiteter Vordruck ausgefüllt und unterschrieben wird, dass es sich um eine freilebende Katze handelt.

Weitere Informationen (Liste der teilnehmenden Gemeinden, Vordrucke usw.) unter www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/T/tierschutz/katzen



Herzlichen Dank für Ihre / Deine Unterstützung!

Sollte ein Spender in der Hektik des Alltags mal übersehen werden, bitten wir um Entschuldigung – das ist nie böse Absicht,

andere möchten aus persönlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden.

Allen lieben Menschen, die an unsere Schützlinge denken, geben wir

ein ganz großes, herzliches Dankeschön für Ihre / Deine Hilfe!


Anlässlich ihres 5-jährigen Bestehens haben „Alex und Oles Bastelecke“ eine tolle Losaktion gestartet! Mit dem Erlös dieser Aktion haben sie 3 Tierschutzorganisationen unterstützt – eine davon sind wir. So konnten wir uns über schönes Spielzeug und „Mobiliar“ für unsere Schützlinge freuen. Herzlichen Dank!


Immer wieder engagieren sich auch sehr junge Menschen für den Tierschutz, darüber freuen wir uns sehr. Johanna und Mia haben tolle Steine gesammelt und sie dann noch schön bemalt und verkauft. Den Erlös haben die beiden unseren Schützlingen geschenkt. Herzlichen Dank!

 


Maskenverkauf in Corona-Zeiten

Dank der fleißigen Hände von Frau Paulsen konnte das Sparschwein für die von ihr genähten Masken geknackt werden. Es waren ganze 165,- Euro für unsere Schützlinge darin. Wir sagen von Herzen "Danke" an alle Beteiligten.


Dank Annika, Pia und Hund Paul erreichte uns wieder eine große Futterspende und diverses Zubehör für unsere Schützlinge. Wir sagen "Herzlichen Dank".


Noch eine starke Leistung von einem jungen Tierliebhaber:

Steen hat sein Taschengeld genommen und einen prall gefüllten Karton Futter für unsere Fellnasen und Samtpfoten gekauft und uns gespendet. Herzlichen Dank für diese tolle, tierliebe Hilfe!


Frische Farbtupfer gibt´s im Hundehaus in Form von tollen farbigen Kunststoffpalletten. Vielen Dank Birgit und Kurt!


Die "kleine" Levke hat Großes getan - sie hat an unsere hilfsbedürftigen Schützlinge gedacht und ihr Taschengeld in Hunde- und Katzenfutter investiert. Wir freuen uns über soviel Tierliebe schon bei so jungen Menschen und sagen ganz herzlich Dankeschön!


Wie vorbildlich: Geburtstag feiern und an Hilfsbedürftige denken.

Mia hat kürzlich ihren 13. Geburtstag gefeiert, zu dem wir nachträglich herzlich gratulieren. Doch anstatt an ihren eigenen Geschenketisch zu denken, hat sie sich Geld gewünscht, um etwas Gutes für hilfsbedürftige Tiere zu tun. Sie hat eine Menge Futter eingekauft und uns vorbeigebracht. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tierliebe Hilfe!



Grüße aus dem neuen Zuhause

Holly grüßt aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen

Wiko grüßt aus seinem neuen Zuhause...

weiterlesen

Nala grüßt aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen

Sushi und Luna grüßen aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen

Simba und Nala grüßen aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen