Tierärztlicher Notdienst Schleswig-Holstein - Tel. 04 81 - 85 82 39 98

Weitere Infos unter https://www.tierarzt-notdienst-schleswig-flensburg.de/startseite


Herzlich willkommen auf den Seiten des Tierheims Flensburg!

Seit unserer Gründung im Jahre 1940 haben wir Tausende hilfsbedürftige Tiere bei uns aufgenommen und versorgt, oft auch aufgepäppelt und vor dem sicheren Tod gerettet. Allein im Jahr 2019 waren es mehr als 1.200 Schützlinge, die bei uns Unterschlupf gefunden haben.

Wir sind kein städtisches Tierheim, sondern eine als gemeinnützig anerkannte, vereinsgeführte Einrichtung. Somit sind wir auf Ihre/Deine Unterstützung angewiesen in Form von Spenden, Mitgliedschaften und ehrenamtlicher Tätigkeit. Jegliche Unterstützung ist sehr willkommen - es gibt keine zu kleine Hilfe.

An 365 Tagen im Jahr kann man bei uns im Tierheim vorbeischauen und uns und die untergebrachten Tiere kennenlernen.

Wir freuen uns, Sie / Dich kennenzulernen - bis bald im Tierheim!


 per PayPal


Fundtiere

Entlaufene Tiere finden schneller nach Hause, wenn sie gechippt und registriert sind. Der Tierarzt chippt zwar auf Wunsch, registrieren muss der Besitzer das Tier allerdings! (z.B. bei Tasso... hier) Wichtig ist es auch, im Falle eines Umzuges die registrierten Daten des Haustieres zu aktualisieren!

Fundkatze im Tierheim
weiblich, ca. 6 - 8 Wochen alt
stark abgemagert und schwach, Katzenschnupfen
Bei uns seit 25.01.2023
Fundort: Flensburg, Rude
Laut Finder wurde sie in einem Schuhkarton im Müll gefunden. Sollte sich der Sachverhalt bewahrheiten und der Tierquäler ermittelt werden, behalten wir uns weitere rechtliche Schritte wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vor.

 

Schäferhündin offensichtlich ausgesetzt

Fundhündin im Tierheim
Bei uns seit 25.01.2023
Fundort: Handewitt OT Ellund, Flensburger Str.
Chip: nein
Die Schäferhündin wurde gegen 3:30 Uhr an einer Bushaltestelle angebunden aufgefunden. Die Polizei bat um Unterstützung durch das Tierheim, da sie bissig reagierte, was auf ihre Angst zurückzuführen ist. Die Situation wie sie gefunden wurde, deutet auf ein Aussetzen hin. Wer die Hündin kennt oder Angaben zu den Besitzer machen kann, meldet sich bitte im Tierheim. Das Tierheim behält sich weitere rechtliche Schritte vor.

 

Fundkatze im Tierheim

weiblich, kein Chip

lieb, vermutlich älter, mauzt viel und laut

Bei uns seit 27.01.2023

Fundort: Waldeckstraße/FL

 





Kastration von freilebenden Katzen auch in diesem Herbst möglich

Katzen sind für viele Menschen faszinierende Tiere und liebgewonnene Hausgenossen. Sie können ab einem Alter von ca. sechs Monaten geschlechtsreif werden. Von einer nicht kastrierten Katze und deren Jungen kann es innerhalb eines Jahres bis zu 35 Nachkommen geben.

 

Freilebende Katzen finden oft nicht ausreichend Nahrung, sind häufig krank oder verletzt und daher auf die Fürsorge von Menschen angewiesen. Zu viele freilebende Katzen können außerdem die Populationen von Wildvögeln und anderen Kleintieren beeinflussen.

 

Auch 2022 unterstützt das Land Schleswig-Holstein die Aktion zur Kastration von freilebenden Katzen. Ab dem 17. Oktober 2022 können herrenlose Katzen, die sich nicht in menschlicher Obhut befinden, in Teilen Schleswig-Holsteins kastriert werden. Die dabei entstehenden Kosten werden über einen von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein verwalteten Fonds abgerechnet. Es handelt sich hierbei um ein Gemeinschaftsprojekt von Tierschutzverbänden, der Tierärzteschaft, der kommunalen Familie, des Landesjagdverbands und des Landes Schleswig-Holsteins. Das Angebot richtet sich vor allem an Tierschutzvereine, aber auch an andere Überbringer aufgefundener Katzen.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion ist, dass die Katzen in einer der teilnehmenden Gemeinden gefangen wurden und dass von denjenigen, die eine Katze zur Kastration bringen, ein dafür vorbereiteter Vordruck ausgefüllt und unterschrieben wird, dass es sich um eine freilebende Katze handelt.

Weitere Informationen (Liste der teilnehmenden Gemeinden, Vordrucke usw.) unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/landesregierung/ministerien-behoerden/IX/presse/PI/2022/221004_katzenkastration.html




Ihre / Deine Unterstützung hilft uns jeden Tag, Leben zu retten!

 Sollte ein Spender in der Hektik des Alltags mal übersehen werden, bitten wir um Entschuldigung – das ist nie böse Absicht, andere möchten aus persönlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Allen lieben Menschen, die an unsere Schützlinge denken, geben wir

ein ganz großes, herzliches Dankeschön für die geleistete Hilfe!

Herzlichen Dank an Stella für die liebe Spende von 25 Euro!

 

Herzlichen Dank an den Friseursalon Simone Jensen aus Tarup! Mitarbeiter und Kunden haben in der Weihnachtszeit ca. 400 Euro gespendet und damit eine Wagenladung Futter für unsere Schützlinge gekauft!

 

Herzlichen Dank an "Kleine Tarper Backstube" für die Spende von 420 Euro!

 

Herzlichen Dank der "Kleiderspende Handewitt" für die Spende von 500 Euro!

 


Herzlichen Dank der Klasse 6b der Siegfried-Lenz-Schule Handewitt für diese Futterspende!

 

Herzlichen Dank Carola u. Ronja für diese Futterspende!

 

(Die Vertreterinnen und Vertreter der bedachten Institutionen freuen sich über die tollen Spenden).

Die Eckener-Schule im Regionalen Berufsbildungszentrum Flensburg RBZ hat wieder einen Spendenlauf in Zusammenarbeit mit unicef geplant und durchgeführt. Etwa 600 Schülerinnen und Schüler haben bei gutem, aber kühlem Wetter 10 bis 15 km laufend oder gehend durch den Wald der Marienhölzung zurückgelegt und für jeden Kilometer anschließend bei einem Spender um einen Betrag gebeten. Es sind über 7.000,- € zusammengekommen, die traditionell zur Hälfte an unicef – hier speziell für die Ukrainehilfe – und zur anderen Hälfte an die Schule gehen. Der schulische Anteil wurde zu gleichen Teilen an das Katharinen-Kinderhospiz und das Tierheim Flensburg gespendet. Wir  bedanken uns ganz herzlich für die tolle Spende von über 1.800 Euro.

 

Herzlichen Dank der Falkenbergschule, vertreten durch Frieda und Kilian (beides treue Kids unserer Jugendgruppe), sowie der Schulleiterin, Frau Schulz (im Bild re.) und der Schulassistentin, Frau Friedrichs, die uns eine Geldspende von 1.725 Euro zukommen ließen. Hintergrund war ein Sponsorenlauf im Herbst. Hier sind alle Schüler der Falkenbergschule durch die Marienhölzung gelaufen/gejoggt. Die Familien konnten pro Runde eine Spende zwischen 10 Cent und 1,-Euro tätigen. Es müssen insgesamt viele, viele Runden gelaufen worden sein, denn es kam eine unvorstellbare Gesamtsumme von über 3.000,- Euro zusammen. Der Falkenbergrat (Schülerrat) hat entschieden, dass das Tierheim die eine Hälfte erhält und die andere Hälfte verbleibt in der Schule, um einige wichtige Dinge anschaffen zu können.

 

Herzlichen Dank an den Weihnachtsmann Tim für diese Spende. Bei der Übergabe dabei: Jonathan mit Oskar, Helene mit Täubchen und Sarah mit Charly.

 

Herzlichen Dank Rebecca aus Niebüll für diese Wagenladung Futterspende!

 




Grüße aus dem neuen Zuhause

Somnea grüßt aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen

Big Mama grüßt aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen

Spike grüßt aus seinem neuen Zuhause...

weiterlesen

Nala grüßt aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen

Kitty grüßt aus ihrem neuen Zuhause...

weiterlesen