Der Vorstand des Tierschutz Flensburg und Umgebung e.V.

hat als Betreiber des Tierheims Flensburg folgenden Beschluss gefasst:

 

Um nicht Sie sowie unsere Mitarbeiter/innen und damit die Versorgung der Tiere zu gefährden,

wird das Tierheim Flensburg für den öffentlichen Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

 

Unsere Jugendgruppentreffs pausieren vorerst bis zu den Osterferien.

 

Fundtiere können weiterhin abgegeben werden.

 

Gerne machen wir persönliche Termine mit Interessenten, die ein bestimmtes Tier kennenlernen möchten.
Bitte Kontaktaufnahme per Telefon unter 0461-51598 oder per E-Mail: 138@tierschutz-flensburg.de

 

Wie immer freuen wir uns auch in diesen schwierigen Zeiten über Spenden, die dem Wohl und der Versorgung unserer Schützlinge dienen. Da wir Ihre Spenden derzeit leider nicht persönlich entgegennehmen können, wäre es schön, wenn Sie Sach- und Futterspenden bitte vor dem Tor ablegen und uns kurz per Telefon (0461-51598) informieren. Wenn dies in der Zeit von Montag bis Freitag 9.00 - 11.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 15.00 - 17.00 Uhr geschieht ist auch gewährleistet, dass die Spenden zügig "reingeholt" werden. Und wer uns finanziell etwas unter die Pfoten und Arme greifen möchte, kann dieses über unsere Spendenkonten und per paypal über den Spendenbutton machen. Wie immer gilt: Jede Unterstützung ist wichtig - es gibt keine zu kleine Hilfe! VIELEN DANK!

 

Ergänzung am 31.03.2020

 

Um einerseits unsere Tierheim-Mitarbeiter/innen zu entlasten und anderseits den Tieren auch in diesen schwierigen Zeiten ein Stück Normalität und Abwechslung zu bieten, haben wir bis zum heutigen Tage das Gassigehen und die Kleintierbetreuung inkl. Katzenkuscheln – unter bestimmten, strengen sicherheitsrelevanten Auflagen – für Nichtangestellte weiter ermöglicht.

Da unsere Mitarbeiter jedoch ständig sinnlosen, wiederkehrenden Diskussionen über die einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen bis hin zu persönlichen verbalen Angriffen ausgesetzt waren, wird das Gassigehen sowie die Katzen- und Kleintierbetreuung für Nichtangestellte bis auf Weiteres eingestellt.

Der Tierschutzverein Flensburg und Umgebung e.V. ist der Betreiber des Tierheims Flensburg. Vertreten wird der Verein durch den Vorstand, der somit als Arbeitgeber der Tierheim-Mitarbeiter fungiert und diesen gegenüber eine Fürsorgepflicht hat. Wir – die Vorstandsmitglieder – sehen uns zu dieser Maßnahme leider gezwungen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter und damit auch den Betrieb des Tierheims Flensburg nicht durch Ignoranz und Egoismus Einzelner zu gefährden!

 

Im Tierheim bekannte Interessenten, die einen bestimmten Hund adoptieren möchten, wird weiterhin die Möglichkeit gegeben, ihren möglichen zukünftigen Hund besser kennen zu lernen – bitte nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

 

Die weiteren, bereits bekannten - oben aufgeführten – Regelungen haben weiterhin Gültigkeit.

 

 

Wir hoffen, Sie bald im Tierheim wieder begrüßen zu können – bleiben Sie gesund!


Herzlich willkommen auf den Seiten des Tierheims Flensburg!

Seit unserer Gründung im Jahre 1940 haben wir Tausende hilfsbedürftige Tiere bei uns aufgenommen und versorgt, oft auch aufgepäppelt und vor dem sicheren Tod gerettet. Allein im Jahr 2019 waren es mehr als 1.200 Schützlinge, die bei uns Unterschlupf gefunden haben.

Wir sind kein städtisches Tierheim, sondern eine als gemeinnützig anerkannte, vereinsgeführte Einrichtung.

Somit sind wir auf Ihre/Deine Unterstützung angewiesen in Form von Spenden, Mitgliedschaften und ehrenamtlicher Tätigkeit.

Jegliche Unterstützung ist sehr willkommen - es gibt keine zu kleine Hilfe.

An 365 Tagen im Jahr kann man bei uns im Tierheim vorbeischauen und uns und die untergebrachten Tiere kennenlernen.

Wir freuen uns, Sie / Dich kennenzulernen - bis bald im Tierheim!




Fundtiere

Entlaufene Tiere finden schneller nach Hause, wenn sie gechippt und registriert sind.

Der Tierarzt chippt zwar auf Wunsch, registrieren muss der Besitzer das Tier allerdings! (z.B. bei Tasso... hier)

Wichtig ist es auch, im Falle eines Umzuges die registrierten Daten des Haustieres zu aktualisieren!


männlich, getigert-rot

kein Chip, nicht kastriert

Bei uns seit 21.03.2020

Fundort: Humptrup

einigermaßen lieb


Schwarzköpfchen

Bei uns seit 16.03.2020

Fundort: Glücksburg



Am 19.02.2020 wurde dieser Papagei anonym in einer kleinen Box vor unsere Tür gestellt. Wir sind froh, dass der geschundene Vogel nicht einfach wie Müll entsorgt wurde - so etwas passiert leider durch kaltherzige oder überforderte Menschen auch immer wieder. Trotzdem appellieren wir hiermit nochmal an alle, die mit ihren Tieren überfordert sind oder dieses in ihrer Umgebung wahrnehmen: Kümmert euch bitte rechtzeitig um Hilfe. Es gibt im Buchhandel und im Internet so viele seriöse Möglichkeiten, sich über die artgerechte Haltung und Bedürfnisse von Tieren zu informieren und natürlich sind auch die Tierschutzvereine und Tierheime hilfsbereit bei einer Lösungsfindung. Eines dürfen wir als Tierheim allerdings nicht: Tiere ohne Verfügung einer Ordnungsbehörde aus schlechter Haltung holen.

 

Wir wissen nicht, was der Vogel bisher auszuhalten hatte, wie er gehalten wurde oder was mit seinem Besitzer passiert ist. Deshalb klagen wir hier auch niemanden an, sondern sind froh, dass irgendjemand - wenn auch leider anonym - den Weg zu uns gefunden hat und somit dem armen Kerl eine Chance auf ein besseres Dasein gegeben hat. Wir waren mit dem Vogel beim Tierarzt, der bescheinigt hat, dass der Kleine zumindest körperlich ok ist. Wir werden ihn jetzt erstmal weiter aufpäppeln und hoffen, dass er bald wieder sein üblicherweise schönes Federkleid besitzt und dann in ein tolles Zuhause einziehen kann.

Update: Der Papagei ist jetzt beim Verein "Tiere in Not Südtondern" in Hörup. Dort hat er gefiederte Gesellschaft, die ihm sicherlich gut tun wird. Vielen Dank für die Unterstützung!



Kastration von Katzen ist Tierschutz! - Aktion zur Kastration von freilebenden Katzen ab 15. Februar 2020

Katzen sind für viele Menschen faszinierende Tiere und liebgewonnene Hausgenossen. Sie können ab einem Alter von ca. sechs Monaten geschlechtsreif werden. Von einer nicht kastrierten Katze und deren Jungen kann es innerhalb eines Jahres bis zu 35 Nachkommen geben.

 

Freilebende Katzen finden oft nicht ausreichend Nahrung, sind häufig krank oder verletzt und daher auf die Fürsorge von Menschen angewiesen. Zu viele freilebende Katzen können außerdem die Populationen von Wildvögeln und anderen Kleintieren beeinflussen.

 

Auch 2020 unterstützt das Land Schleswig-Holstein die Aktion zur Kastration von freilebenden Katzen. Ab dem 15.02.2020 können herrenlose Katzen, die sich nicht in menschlicher Obhut befinden, in Teilen Schleswig-Holsteins kastriert werden. Die dabei entstehenden Kosten werden über einen von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein verwalteten Fonds abgerechnet. Es handelt sich hierbei um ein Gemeinschaftsprojekt von Tierschutzverbänden, der Tierärzteschaft, der kommunalen Familie, des Landesjagdverbands und des Landes Schleswig-Holsteins. Das Angebot richtet sich vor allem an Tierschutzvereine, aber auch an andere Überbringer aufgefundener Katzen.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion ist, dass die Katzen in einer der teilnehmenden Gemeinden gefangen wurden und dass von denjenigen, die eine Katze zur Kastration bringen, ein dafür vorbereiteter Vordruck ausgefüllt und unterschrieben wird, dass es sich um eine freilebende Katze handelt.

Weitere Informationen (Liste der teilnehmenden Gemeinden, Vordrucke usw.) unter www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/T/tierschutz/katzen


Einschätzung, Training und sicherer Umgang mit Hunden

Workshop mit Normen Mrozinski für Tierpfleger*innen, Hundetrainer*innen und andere Wissbegierige

am 24. und 25. Juni 2020 ... weiterlesen



Herzlichen Dank für Ihre / Deine Unterstützung!

Sollte ein Spender in der Hektik des Alltags mal übersehen werden, bitten wir um Entschuldigung – das ist nie böse Absicht,

andere möchten aus persönlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden.

Allen lieben Menschen, die an unsere Schützlinge denken, geben wir

ein ganz großes, herzliches Dankeschön für Ihre / Deine Hilfe!


„Alex & Oles Bastelecke“ hat diverse tolle Sachen für unsere Tiere gespendet. Wir bedanken uns im Namen unserer Schützlinge für diese liebe Spende.


Im Mystery House Flensburg wurde für unser Tierheim gesammelt und Herr Kindworth hat noch 250 Euro dazu gelegt. Somit konnten er und Frau Christin Kolbebeck eine Gesamtspende von  362,29 Euro an den Tierheimleiter Stefan Bargmann übergeben. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und bedanken uns recht herzlich.


Freitag der 13.!! ...ein Glückstag.

Frau und Herr Beyer haben sich an einem Freitag dem 13. das Ja-Wort gegeben... das war 1970. Jetzt haben Sie - wieder an einem Freitag dem 13. - Goldene Hochzeit gefeiert. Ganz nach dem Motto: Geteilte Freude ist doppelte Freude haben sie für jedes Ehejahr 5 Euro genommen und uns somit 250 Euro gespendet, zusammen mit einem österlichen Blumengruß.

Wir gratulieren zu diesem tollen Jubiläum und wünschen noch viele gemeinsame, glückliche Jahre.

Vielen Dank für die liebe Spende.


Auch die Spendengemeinschaft Großenwiehe hat unsere Schützlinge mit Nachschub versorgt. Vielen Dank für diese liebe Spende!


Das Wetter ist zwar alles andere als frühlingshaft - dennoch blüht es bei uns im Tierheim in leuchtend kräftigen Farben. Vielen Dank an die Blumenfee, die uns diese tollen Farbtupfer gespendet hat!


Die 1-4. Klasse der Grundschule Wanderup hat einen Sponsorenlauf organisiert und durchgeführt. Bereits vor dem Lauf hatte das Schülerparlament entschieden, die eine Hälfte der Erträge dem Förderverein der Schule zukommen zu lassen und die andere Hälfte dem Tierheim Flensburg zu spenden. Jetzt wurde uns die Spende von 650 Euro übergeben. Wir bedanken uns ganz herzlich und freuen uns immer wieder, dass auch junge Menschen sich für den Tierschutz stark machen.



Eddy grüßt aus seinem neuen Zuhause...


Elsa grüßt aus ihrem neuen Zuhause...


Suse grüßt aus ihrem neuen Zuhause...


Mika grüßt aus seinem neuen Zuhause...


Garfield ist über die Regenbogenbrücke gegangen...